Wer auch selbst ein Segelflugzeug fliegen möchte, der kann sich von unseren drei ehrenamtlichen Fluglehrern ausbilden lassen.
Ziel der Ausbildung ist die Segelflugzeugpilotenlizenz (SPL) oder die Leichtluftfahrzeug-Pilotenlizenz (LAPL(S)), mit der alle Segelflugzeuge geflogen werden dürfen.
Die Ausbildung zum Segelflugpiloten dauert in der Regel 2-3 Jahre und kann in jedem Alter begonnen werden. Unsere Flugschüler sind zwischen 14 und 80 Jahren.

Den ersten Alleinflug kann man bereits ab einem Alter von 14 Jahren absolvieren. Neben der Sammlung von praktischen Flugerfahrungen steht auch die Theorie auf dem Lehrplan.
In diesen 9 Fächern wird parallel zur praktischen Ausbildung Wissen erworben:

  • Luftrecht
  • Navigation
  • Kommunikation
  • Meteorologie
  • Grundlagen des Fluges
  • Allgemeine Luftfahrzeugkunde (Technik)
  • Flugleistung und Flugplanung
  • Menschliches Leistungsvermögen
  • Verhalten in besonderen Fällen

Wenn man dann nach etwa zwei Jahren seine Lizenz erworben hat, stehen einem alle Segelflugzeuge des Vereins für Strecken-, Thermik- oder auch entspannte Flüge am Flugplatz zur Verfügung. Auch wenn die Ausbildung oben recht mächtig erscheint, so bietet die Ausbildung doch viele Freiräume. Bereits nach ca. 50-80 Starts mit Fluglehrer können die meisten Flugschüler alleine fliegen, so dass der Fluglehrer den Schüler nur noch vom Boden aus beobachtet. Später können auch schon während der Ausbildung weitere Flugzeugtypen geflogen werden.

Auch wenn es nicht möglich ist jedes Wochenende zum Fliegen zu kommen, ist dies für die Ausbildung nicht hinderlich. Sei es privater Natur oder dass einfach das Wetter nicht mitspielt – am Ende dauert die Ausbildung dann halt etwas länger.

Schaue dir auch unseren Flugzeugpark an.